Schützenverein Methler 1830 e.V.

Schützenkönig 2017-2019

 

 Neues Königspaar

Stefan I. und Yvonne I. Bendel

 

Damit hatte so früh noch niemand gerechnet. Um 18 Uhr holte Stefan Bendel den üppigen Rest des Vogels mit dem 322. Schuss aus dem Kugelfang und avancierte so zum neuen Schützenkönig des Schützenvereins Methler. Ein nicht geplanter und damit um so überraschender Erfolg für den 45-Jährigen.

„Ich hatte eigentlich nur vor, mit ein paar Bierchen einen schönen Nachmittag zu verbringen“, so der neue König über seinem ursprünglichen Plan für das Vogelschießen. Der Siegesschuss erfolgte zu einem ungewohnt frühen Zeitpunkt, als sich noch nicht einmal der Kreis der Aspiranten auf der Schützenwiese herauskristallisiert hatte. „Es standen zwölf Schützen in der Schlange, die alle nacheinander geschossen haben. Als dann der Vogel gefallen ist, waren alle überrascht, dass es so schnell gegangen ist“, beschreibt Peter Zuehlke den entscheidenden Moment.

Auf der mit Zuschauern voll besetzten Wiese brach großer Jubel aus, denn Stefan ist ein echter Dorfjunge, den jeder in Methler kennt. „Abgesehen von meiner Arbeit ist das Dorfleben der Mittelpunkt meines Lebens. Ich habe bedingt durch meine Arbeit sehr wenig Zeit, aber die verbringe ich in meinem Dorf und ich unternehme alles, um das Dorf zu unterstützen“, so der jüngste Schützenkönig der vergangenen Jahre.

Stefan, der von 1982 bis 1984 schon Kinderkönig beim Kamener Schützenverein war, stammt zudem aus einer echten Schützenfamilie. Schon 2001 hatte er erstmals versucht, den Vogel abzuschießen.

„Das war für die Zuschauer und uns ein schönes und spannendes Schießen. Es freut mich, dass Stefan gewonnen hat, denn er ist ein echter Methleraner Junge“, bilanzierte der Kaiser Klaus-Peter Slomiany den unterhaltsamen Wettbewerb. Für die Tatsache, dass das Schießen schneller beendet war als erwartet, hatte der Vorsitzende des Vereins eine einfache Erklärung. „Das hängt mit den recht neuen Schießstandrichtlinien zusammen, die unter anderem voraussetzten, dass beim Bau des Vogels Weichholz verwendet wird und die maximale Dichte 30 Zentimeter beträgt“. Die gewonnene Zeit bis zum Einbruch der Dunkelheit nutzten Schützen und Besucher, um ihren neuen König ausgiebig zu feiern. (Quelle: u.a. Kamen-Web.de)


Hofstaat:

Stefan I. und Yvonne I. Bendel (Königspaar)

Fabian Nordhorn und Heike Saarbeck (Prinzenpaar)

Dirk und Daniela Brune

Gregor und Kerstin Czarnuch

Klaus und Anke Slomiany (Kaiserpaar)

Marc Schelkmann und Nicola Bucholski

Oliver und Yvonne Kalle

Markus und Julia Hoffmann

Tristan und Astrid Gillmann

 

 

 

Historischer Kaiserball in Methler

Schützen feiern im Bürgerhaus.

 

Das war definitiv ein Highlight des Schützenjahres 2016. Am 29. Oktober 2016 feierte der Schützenverein Methler 1830 e.V. den zweiten Kaiserball seiner Vereinsgeschichte und somit ihr Kaiserpaar Klaus I und Anke I Slomiany. Der letzte Kaiserball liegt bereits 28 Jahre zurück. Damals hatten am 29.10.1988 das Kaiserpaar Otto und Hannelore Kleimann mit dem Kinderkönig Sven Kürschner und der Kinderkönigin Melanie Deifuß zum Feste geladen. Grund genug, es dieses Jahr „So richtig krachen zu Lassen“.

Das amtierende Kaiserpaar, Vorstand und Regimentsführung hatten in das festlich geschmückte Bürgerhaus in Methler geladen. Dem Ruf folgten neben den eigenen Schützenbrüdern und Schützenschwestern auch die Königspaare und Abordnungen der befreundeten Vereine aus Niederaden, Oberaden, Südkamen, Kamen, Unna Massen und Holzwickede sowie die Niedergrafschafter Edelweiß-Schützen Bathorn aus dem Emsland. Als Ehrengästen konnten neben Bürgermeister Herrmann Hupe auch der Ortsvorsteher Ulrich Klein, der Vorsitzende des Schützenkreises Unna-Kamen, Kurt Erdmann, der erste Vorsitzende des WSB Bezirkes Hellweg, Arnold Kottenstedde sowie die erste Schatzmeisterin des Bezirks, Judith Stephan, vom zweiten Vorsitzenden des SV Methler, Dirk Poppke, begrüßt werden.

Zu den Klängen eines Dudelsackspielers zogen das Kaiserpaar nebst Hofstaat und den befreundeten Königspaaren in den Saal ein. Es folgte die Auszeichnung und Beförderung verdienter Schützen. In Würdigung ihrer Verdienste für das Schützenwesen erhielten Horst Koch und Horst Sudmeier die Kölner Medaille. Wolfgang Budde wurde zum Major und Verbindungsoffizier zu den Niedergrafschafter Edelweiß-Schützen Bathorn, Günther Knaak zum Generalfeldmarschall befördert.

Nach dem offiziellen Teil stärkten sich alle beim gemeinschaftlich traditionellen Gulaschessen. Im Anschluss sorgt DJ Berni für eine volle Tanzfläche und es wurde ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden, Dank der Zeitumstellung ein Stündchen länger, gefeiert. 

 

 

Schützenkönig 2015-2017

 

Neues Kaiserpaar Klaus und Anke Slomiany

 

Am Samstag, den 15.August feierte der Schützenverein Methler sein diesjähriges Vogelschießen. Bei gutem Schützenwetter traf sich eine große Anzahl Schützen im Dorf und setzte sich in Richtung Sparkasse in Bewegung. Dort war der Vogel „Horst“ in den letzten Wochen ausgestellt und der Bevölkerung präsentiert worden. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge übergaben die Mitarbeiter der Sparkasse nun den Schützen das Federvieh. Nachdem die Schützen die Wiese hinter dem Feuerwehrgerätehaus in der Bunten Kuh erreicht hatten, wurde ein Feldgottesdienst abgehalten. Pfarrer Voigt und Diakon Schindler sorgten mit ihren Worten für einen besinnlichen Start in die Festwoche. Wenig später wurde der stolze Adler dann zum Abschuss freigeben. Bürgermeister Hermann Hupe gab den ersten Ehrenschuss auf „Horst“ ab. Als erstes musste der Adler den Apfel hergeben. Frank Armonat entriss ihn mit dem 69. Schuss. Das Zepter ging mit dem 191. Schuss an Volker Götte. Wenig später schoss Hartmut Groß dem Tier die Krone mit dem 199. Schuss vom Kopf. Dann machten Volker Götte und Christian Trippe den Vogel flugunfähig indem sie den rechten und linken Flügel abschossen. Auf der Festwiese trafen immer mehr Zuschauer ein, um dem immer spannender werdenden Wettkampf zuzuschauen. Die befreundeten Vereine aus Oberaden, Niederaden, Kamen, Südkamen und Massen haben mit starken Abordnungen die Vogelwiese besucht. Für die musikalische Unterhaltung sorgten der Spielmannszug Schwerte Ergste Heil und das Blasorchester St. Marien Kaiserau. Nach der letzten Feuerpause gingen dann nur noch 4 Aspiranten für die Königswürde zur Jagd an die Stange. Neben Frank Armonat und Peter Zühlke waren auch noch Kai Uwe Wagner und der Vorsitzende Klaus Slomiany mit dabei. Alle vier machten sich entschlossen auf die Jagd. Jeder hätte zu diesem Zeitpunkt den Abschuss für sich verbuchen können. Letztendlich hatte Klaus Slomiany das sicherere Händchen. Um 19:05 und mit dem 441. Schuss holte er den großen Rest des Vogels von der Stange. Damit hat Methler nun den 2. Kaiser in der Vereinsgeschichte. Unter dem Jubel der Schützen und Besucher wurde er auf den Schultern der Kameraden vom Schießstand getragen. Zu seiner Kaiserin wählte er seine Frau Anke. Nach einer kurzen Beratung konnte Oberst Günter Knaak der wartenden Menge folgenden Hofstaat vorstellen:

Kaiserpaar Klaus I und Anke I Slomiany

Königsadjutant Dirk und Daniela Brune

Ex Königspaar Dirk und Kerstin Poppke

Kronprinzenpaar Hartmut Groß und Claudia Kirschen

Kinderkönigspaar Jan Luca Zühlke und Alina Sonntag

Andreas und Marlies Eder, Michael Sutmeier und Birgit Maag, Maik Konietzny und Lisa Kosalla, Thorsten und Anja Deifuß, Frank und Adriane Armonat, Kai Uwe und Christiane Wagner, Gregor und Kerstin Czarnuch, sowie Markus Hoffmann und Julia Eckard.

 

 

Top